Debatte
24. Februar 2014

Ukraine: Ja zur Demokratie, Nein zu Geopolitik und Faschismus!

In der Ukraine wird gerade Geschichte gemacht- allerdings kann noch niemand sagen, wie es ausgeht. DIE LINKE unterstützt Bewegungen für Demokratie und Rechtsstaat, gegen Korruption und Oligarchien. Gerade deswegen kritisieren PolitikerInnen der LINKEN, dass die Ukraine von den Großmächten USA/EU einer- und Russland andererseits zum Spielball ihrer geopolitischen Interessen gemacht wird. Viele deutsche Medien machen es sich leicht und schieben die Schuld an der Gewalteskalation einseitig auf die russisch unterstützte Regierung des inzwischen zurückgetreten Wiktor Janukowitsch. Dagegen weisen PolitikerInnen der LINKEN auf den Einfluss von Oligarchen in nahezu allen Parteien der Ukraine sowie auf die Rolle der radikal-nationalistischen Partei Swoboda hin. Wir haben hier einige Stellungnahmen und Analysen zur Ukraine gesammelt.   
 
06. Februar 2014

Offener Brief der SL zum Europaparteitag 2014

Der Presse war zu entnehmen, dass ostdeutsche Spitzenfunktionäre der LINKEN eine „geheime“ konkurrierende KandidatInnen-Liste gegen den satzungsgemäßen Vorschlag des Bundesausschusses für die EP-Wahlliste verabredet haben. In einem offenen Brief stellen wir dar, wie sich der Konflikt in der Partei vor dem Europaparteitag tatsächlich darstellt, was auf dem Spiel steht, und wofür wir stehen. HIER WEITERLESEN.
 
04. Februar 2014

Fabio de Masi nach Brüssel schicken!

 
27. Januar 2014

Welches Europa darf's denn sein?

In der LINKEN wird heftig debattiert über die Ausrichtung der Europa-Politik. WortführerInnen in Medien und Politik wollen (nicht zum ersten Mal) der LINKEN den Stempel »anti-europäisch« aufdrücken. Nur oberflächlich kreist der Streit dabei um die Einleitung des Europawahlprogramms mit Charakterisierung der EU als einer »neoliberalen, militaristischen und weithin undemokratischen Macht, die nach 2008 eine der größten Krisen der letzten 100 Jahre mit verursachte«. Der peinliche Auftritt von Markus Lanz in seiner gleichnamigen Sendung im Januar 2014 war ein dabei vorläufiger Höhepunkt, aber Lanz ist nicht allein. Deswegen sammeln wir hier wichtige Beiträge von AutorInnen von außer- und innerhalb der Partei, in denen die linke Kritik an der EU und ihrer Politik auf den Punkt gebracht wird.  Weiterlesen...
 
23. Januar 2014

Ratschlag in Berlin: „Neustart!“ – Ist EU-Kritik „anti-europäisch“?

Mittwoch, 12. Februar 2014, 19 Uhr
im IG Metallhaus (Alte Jakobstraße 149 in 10969 Berlin)
Es diskutieren:
Dr. Sahra Wagenknecht, MdB / DIE LINKE, stellv. Fraktionsvorsitzende
Prof. Dr. Klaus Busch, (u.a. europapolitischer Berater beim ver.di-Vorstand)
Axel Schäfer, MdB / SPD, stellv. Fraktionsvorsitzender
Wolfgang Gehrcke, MdB / DIE LINKE, stellv. Fraktionsvorsitzender
Moderation: Dr. Diether Dehm, MdB / DIE LINKE

Eine Veranstaltung der Eulenspiegel-Verlagsgruppe / Neues Berlin
Mehr Infos zur Veranstaltung HIER.
 
17. Januar 2014

François Hollande - Schröders letzter Gefolgsmann

von Hadrien Toucel und Lucile Hermant (Deutschland-Kommission des „Parti de Gauche“)

François Hollande hat am Dienstag. 14. Januar seine zweite Neujahrsansprache als Präsident gehalten. Man kann auch sagen, dass er die siebte Ansprache von Nicolas Sarkozy gehalten, der peinlich genau dieselbe Rede hätte halten können. Ohne eine genaue Bilanz der wirtschaftlichen Flaute zu ziehen, in die Frankreich gefallen ist, ohne sich zu seinem Wahlversprechen zu verhalten, „den Anstieg der Arbeitslosigkeit umzukehren“, die kläglich gescheitert ist, hat François Hollande sich für die absurdeste aller Optionen entschieden: Nämlich dafür, die Austeritätspolitik fortzusetzen, dem Volk ins Genick zu schlagen und die Mächtigen in Europa zu umschmeicheln. HIER WEITERLESEN...
 
13. Januar 2014

„Für uns ist die EU ein Feld der Klassenauseinandersetzung!“

BERICHT VON DER MITGLIEDERVERSAMMLUNG DER SOZIALISTISCHEN LINKEN AM 11.1.2014


 
Einen Tag vor der traditionellen Luxemburg-Liebknecht-Demonstration traf sich die Sozialistische Linke (SL) zur Mitgliederversammlung im Berlin. Im Rosa Luxemburg-Saal des Karl Liebknecht-Hauses diskutierten die Mitglieder der gewerkschaftlich orientierten Strömung aus dem gesamten Land über die politische Situation nach den Bundestagswahlen, die Lage der Partei und anstehenden Europawahlen. WEITERLESEN...
 
30. Dezember 2013

Neu: Sonderheft von "Realistisch und Radikal" zur Europapolitik


Erstmals im größeren Format enthält das Heft Artikel und Interviews zur Euro-Ausstiegs-Debatte, zu den Strategien linker Parteien und Gewerkschaften in der Krise, zu Migrationspolitik und Jugendarbeitslosigkeit in der EU u.v.m. Es schreiben internationale und deutsche AutorInnen u.a. Ulrike Herrmann, Costas Lapavitsas, Sabine Wils, Klaus Dräger, Özlem Alev Demirel, Fabio de Masi und Steffen Lehndorff- und die Linksjugend NRW. 
Das neue Heft kann für LINKE-Basisorganisationen kostenlos bestellt werden unter info(at)sozialistische-linke.de.
 


SL auf Facebook


Direkt zu Deiner Gewerkschaft


LINKE: Erfuter Programm

Copyright © 2010 by Norbert Müller. Powered by Joomla!. Template erstellt 2009 von Vadim Reimer. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.